Allgemeines

Integrale Yoga-Meditation für Menschen von heute

Im Kern der Übungspraxis steht das achtsame, stille Gewahrsein.

Zeiten der Stille sind für uns heute wichtiger denn je, da wir kontinuierlich mit stress- und angstbesetzten Informationen und Anforderungen überschüttet werden. Der Umgang mit äußeren und inneren Erfahrungen ist eine ständige Herausforderung für den Menschen im modernen Alltag. Reaktionen wie Stress, Ärger Angst und Missstimmungen rauben uns Kraft und werfen uns aus unserer inneren Balance.

Von der Matte ins Leben

Regelmäßige Meditation gibt uns die Möglichkeit, jenseits vom Alltag zur Ruhe zu kommen, vollständig abzuschalten, uns neu auszurichten und die Balance zwischen Körper und Geist zu finden. Ziel der Übungsstunden ist es im Alltag lebensfroher, achtsamer, liebe- und friedvoller gegenwärtig zu sein.


Stille, Achtsamkeit und eine kontinuierliche Meditationspraxis haben regulierende, positive Einflüsse auf unsere psychomentale Stabilität und somit auf unser unmittelbares Erleben und Empfinden. Beziehen wir Übungen des Yoga mit ein, die ein Fließgleichgewicht im Atem, die Harmonie zwischen Körper und Geist und unser Körperbewusstsein fördern, wird sie zu einem integrativen Prozess. Dieser bezieht sowohl die Förderung der Gesundheit von Körper und Geist, die Veränderung, bzw. die Reduzierung von destruktiven Verhaltensweisen, die Steigerung der seelischen Widerstandskraft (Resilienz) als auch unser Wirken im Alltag mit ein.

„Ein spiritueller Weg der nicht im Alltag mündet, ist ein Irrweg“ [Willigis Jäger]

Anmeldung & Informationen

Wiebke Zint

Mobil: 0151 5945 2954