Tage der Stille und inneren Einkehr im Allgäu


Tage der Stille, sind Zeiten des Bei-Sich-Ankommens

AYAS Logo Integrale Meditaion heute

Stille, Ausruhen, Innehalten sind etwas Kostbares, doch wir kommen so selten dazu. Arbeit und Ruhe gehören zusammen, aber oft regieren nur Stress und Hektik unseren Alltag. Mehr denn je geht es heute darum zu lernen diesen stillen Aspekten wieder den Stellenwert in unserem Leben zu geben, den wir ihnen im Alltag oft nicht einräumen (können). Damit wir Gelegenheit dazu finden, biete ich jedes Jahr im eine Reihe von Angeboten an, bei denen die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, ganz bewusst den Alltagslärm hinter sich zu lassen, zur Ruhe und zur Entspannung zu finden, sich mit allen Sinnen wahrzunehmen und dem Leben in seiner wahren Bedeutung nachzuspüren.

Yogapose

Es geht es darum, abzuschalten und einen stillen Raum zu schaffen, in dem wir zur inneren Ruhe kommen. Wir wollen mit den Qualitäten unseres Herzens in Verbindung treten die wir benötigen um zu entspannen, geistig klarer und widerstandfähiger zu werden. Stille, Achtsamkeit und eine kontinuierliche Kontemplationspraxis haben regulierende, positive Einflüsse auf unsere psychomentale Stabilität und auf unser Körperbewusstsein und somit auf unser unmittelbares Erleben und Empfinden. Meditation gibt uns kraftvolle Mittel an die Hand, mit denen wir diese positiven Effekte unterstützend und langfristig in unser alltägliches Leben integrieren können.


Termine und Kosten

Die Tage finden im Allgemeinen von 9:30 bis 18:00 Uhr statt.

Die aktuellen Termine sehen Sie am Seitenende.

Für die Teilnahme berechne ich 60,- Euro/ inkl. Tee und Gebäck.

{Außer bei Sonderveranstaltungen die für einen guten Zweck angeboten werden.}


Information

Wiebke Zint Yogalehrerin BDY EYU

Sie wünschen mehr Informationen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

E-Mail: ayas-office@email.de

Schweigen ist Stille, aber nie Leere; es ist Klarheit, aber nie Farblosigkeit; es ist Rhythmus wie ein gesunder Herzschlag. Aus dem Schweigen entsteht alles, was lebt und dauert. Das Schweigen verbindet uns mit dem Unendlichen, es ist die Wurzel der eigenen Existenz und damit das Gleichgewicht des eigenen Lebens.“ [Yehudi Menuhin]

Die nächsten Termine