Zeit für Stille- in der Vorweihnachtszeit

Stille, Ausruhen, Innehalten ist etwas sehr Kostbares, doch kommt der moderne Mensch selten dazu. Arbeit und Ausruhen gehören zusammen, aber allzu oft regieren nur noch Stress und Hektik. Zu allen Zeiten sehnten sich Menschen nach Ruhe und der Begegnung mit sich selbst, doch zu keiner Zeit war der Weg dahin so schwer wie der heutigen, schnelllebigen Zeit. Selbst in der stillen Vorweihnachtszeit gelingt es den meisten Menschen nicht, wirklich zur Ruhe zu kommen. Daher möchte ich mit meine vorweihnachtlichen Angebot die Möglichkeit zur stillen meditativen Einkehr schaffen. Die gemeinsamen Stunden sollen dazu dienen, sich mit den unterstützenden Feldern zu verbinden, die aus Achtsamkeit, Stille und Schweigen entstehen und uns auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Innere Ruhe ist der Schlüssel zu einem gesunden, stressfreien und erfüllten Leben. In einer Zeit in der Hektik, Stress und Lärm das alltägliche Leben bestimmen, werden Meditationstage zu einer Oase der Stille und Ruhe. Es geht darum die inneren und äußeren Uhren anzuhalten und in seinen eigenen Rhythmus zurückzufinden. Der Wechsel von Sitzen in der Stille und achtsam ausgeführten Körperübungen sind wie ein Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele.


Zeit für Stille im Advent- Termine 2019

  • Termine2019
    Termin :Samstag 14.12. und Sonntag 15.12,2019
    Zeiten:Sa: 15:00 bis 18:00 Uhr | So: 10:00 bis 13:00 Uhr
    Kosten:120,- Euro/ inkl. Getränke und Gebäck
    Anmeldung:bis 10. 12. 2019 erfordelich

Veranstaltungsort

Am Auwald 17

87541 Bad Hindelang

www.yoga-akademie-ayas.de


Anmeldung

Anmeldung bis 10. Dezember 2019 erforderlich.

E-Mail: ayas-office@email.de

oder unter Mobil: 0151 59452954

 


Bezuschussungsmöglichkeit

Meine Kompaktkurse sind entsprechend der Qualitätskriterien des "Leitfadens Prävention" des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung des § 20 Abs. 1SGB V. zertifiziert. Eine Bezuschussung durch Ihre Krankenkasse ist möglich.

„Leihe der Stille dein Ohr, damit du des Himmels lautloses Singen vernimmst und lass sich auf der Erde widerspiegeln, auf dass die Erde zum Himmel werden möge“.[Rumi]